| IT-Sicherheit & Datenschutz = untrennbar!

Das Thema Datensicherheit bzw. Informationssicherheit rückt ganz nach oben in die Prioritätenliste der Manager. Ein Datenklau, wie ihn die US-Regierung erlebt hat, kann für viele Firmen den Abstieg bedeuten. Die Interna nutzen nicht nur der Konkurrenz, sie wirken auch nach innen wie ein Giftcocktail.

Indiskretion zerstört Vertrauen! Der Schutz von Unternehmens-Assets ist gesetzliches Gebot. Datensicherheit wird zur „Chefsache“.

Die Veröffentlichung geheimer US-Dokumente und der NSA Skandal haben gezeigt, wie notwendig ein „radikales Umdenken“ ist. Wir brauchen nicht immer mehr, sondern weniger Daten, und die Daten müssen in angemessener sowie geeigneter Form geschützt werden. Sonst steht zu befürchten, dass demnächst nicht nur diplomatische Korrespondenz, sondern ärztliche Diagnosen, Strafakten oder andere sensible Informationen ihren Weg in das Internet finden.

Nicht erst seit gestern ist die Offenlegung von vertraulichem Material auch die Horrorvision jedes Firmenchefs. Im Dienstleistungszeitalter steckt in den Datenbanken der Unternehmen so ziemlich alles, was den Wert einer Firma ausmacht: Kundendaten, vertrauliche E-Mails, Vertragsdetails, Preis- und Rabatttabellen und nicht zuletzt Designerstudien und technische Details der Produkte von morgen.

Unternehmen haben daher die technischen und organisatorischen Maßnahmen zu treffen, die erforderlich sind, um die Ausführung der Vorschriften der einschlägigen Gesetze (z.B. § 9 BDSG; § 109 TKG) zu gewährleisten.

Datensicherheit § 9 BDSG